Russischer Zupfkuchen ohne Zucker

Russischer Zupfkuchen


Der klassische Russische Zupfkuchen, ein Rezept wie von meiner Oma, nur eben ohne Zucker. Ein knuspriger Schokoladen Mürbeteig mit einer cremigen Quarkschicht. Auf jeder Kaffeetafel freut sich dieser Kuchen großer Beliebtheit. Das ist der Kuchen, der von meinen Lesern am häufigsten nachgebacken wird.

Russischer Zupfkuchen ohne Zucker

Der beste Russische Zupfkuchen ohne Zucker

Ich gebe zu, dass ich mit Quarkkuchen Rezepten schon immer auf Kriegsfuß stand. Dieses Rezept ist so vereinfacht, dass selbst mir der Russische Zupfkuchen beim zuckerfrei Backen nicht reißt. Ich freue mich jedes mal über dieses Erfolgserlebnis!

Mir macht Backen ohne Zucker Spaß und der perfekte Russische Zupfkuchen hat für mich gezupften Mürbeteig auf der Gebäcköberflächen und keine Schokoladenstreusel. Das Gezupfte sieht einfach origineller aus und spiegelt sich dann auch im Gebäcknamen wieder. 

Russischer Zupfkuchen - der beste Quark

Welcher Quark eignet sich am Besten für einen Russischen Zupfkuchen?

Quark ist ein Frischkäse und braucht während seiner Herstellung nicht zu reifen. Für den gewünschten Fettgehalt kann der Quark während des Herstellungsprozesses mit Sahne angereichert werden.

Im Supermarkt gibt es verschiedenen Fettstufen. Zum einen den Magerquark mit weniger als 10% Fett in der Trockenmasse und die fettreichere Variante mit  20% oder 40% Fett i.Tr. !

Die magere Variante ist sehr säuerlich und bröckelig, hat dafür aber einen hohen Eiweißgehalt. Der fettreichere Quark ist cremiger in der Konsistenz. 

Für meinen Russischen Zupfkuchen habe ich einen Magerquark gewählt, da dem Kuchen ohnehin noch sehr viel Butter zugefügt wird. Sonst gilt bei mir für die Herstellung eines traditionellen Käsekuchens: je fetter der Quark, desto cremiger der Kuchen!

 

Zuckerfrei Backen - welches Kakaopulver ist das Beste?

Kakaopulver hat nennenswerte Vorteile für unsere Gesundheit. Seine Inhaltsstoffe unterstützen die Abwehrkräfte, stabilisieren den Blutzucker, stärken das Herz und wirken entspannend.

Wir unterscheiden stark-und schwach entöltes Kakaopulver. Schwach entöltes Kakaopulver enthält noch mindestens 20% Restfett, beziehungsweise Kakaobutter. Es schmeckt am intensivsten nach Schokolade, löst sich aber weniger gut in Flüssigkeit. 

Stark entöltes Kakaopulver hat einen Fettanteil von 10%. Es ist gut löslich, schmeckt jedoch weniger aromatisch. Bemerkenswert ist, dass stark entöltes Kakaopulver im Kaloriengehalt nur ganz knapp unter der schwach entölten Variante liegt. Daher nehme ich zum zuckerfrei Backen immer die fettreiche Version. Sie ist aromatischer und das Fett ist ein guter Geschmacksträger in Backwaren ohne Zucker. Also perfekt für den Russischen Zupfkuchen.

Zupfkuchen ohne Zucker
Russischer Zupfkuchen

Magst du gerne Käsekuchen-ähnliche Rezepte?  Dann schau dir unbedingt diese zuckerfreien Naschereien an:

Wenn du dieses zuckerfreie Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Dein Feedback ist immer sehr hilfreich für andere Leser und natürlich auch für mich. Falls du ein Foto von deinem veganen Meisterwerk machst, verlinke mich bitte auf Instagram @zuckerfrei_naschen oder verwende den Hashtag #zuckerfreinaschen, damit ich deinen Beitrag auf gar keinen Fall verpasse. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

Mein Russisches Zupfkuchen Rezept ist:

  • ohne Zucker
  • ohne Weizen
  • super cremig
  • palmölfrei
  • schokoladig
  • einfach der beste Russische Zupfkuchen
Russischer Zupfkuchen ohne Zucker

Russischer Zupfkuchen

Anja Giersberg
Auf jeder Kaffeetafel freut sich dieser Kuchen großer Beliebtheit. Das ist der Kuchen, der von meinen Lesern am häufigsten nachgebacken wird.
Arbeitszeit 2 Stdn.
Gericht Nachspeise
Portionen 14 Stück

Equipment

  • Springform mit dem Durchmesser 22 cm

Zutaten
  

Für den Mürbeteig

  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 30 g Kakaopulver schwach entölt
  • 135 g Erythrit
  • 8 g Weinstein Backpulver
  • 1 Stk. Ei Größe L
  • 150 g Butter
  • 1 Prise Salz

Für die Quarkmasse

  • 375 g Butter
  • 220 g Erythrit
  • 750 g Magerquark
  • 4 Stk. Eier Größe L
  • 60 g Maisstärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 Stk. Vanilleschote das Mark davon
  • 1 Stk. Zitrone den Abrieb davon

Anleitungen
 

  • Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem Teig kneten. Zu einer Kugel formen und für eine Stunde kühl stellen.
  • Für die Quarkmasse die Butter schmelzen und auf 35°C abkühlen lassen . Dann die restlichen Zutaten in der Küchenmaschine verrühren. Zum Schluss die Butter zufügen und solange rühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
  • Nun den Mürbeteig auslegen. Der Teig ist eher streuselartig, daher ist es schwierig ihn auszurollen. Ich habe meine Springform (Durchmesser 22 cm) unten mit Backpapier ausgelegt und am Rand eingefettet. Dann habe ich den Mürbeteig ausgerollt und in die Form gelegt. Alle gerissenen Stellen einfach mit dem Schokoladenteig flicken. Den Rand habe ich ca. 5 cm hoch mit Mürbeteig ausgelegt. Mit den Fingern den Teig an den Rand drücken. Zum Schluss bleibt etwas Teig übrig, der gebraucht wird ,um das Fleckenmuster auf die Quarkmasse zu legen.
  • Ist die Springform mit dem Mürbeteig ausgelegt, dann wird die Quarkmasse eingefüllt. Der Mürbeteig am Rand sollte ca. 2 mm höher sein als die eingefüllte Käsekuchenmasse. Zum Schluss wird der restliche Schokoladenteig gezupft und auf der Quarkmasse verteilt.Der Zupfkuchen bei 180°C für ca. 70 Minuten abbacken.
    Während des Backens kann es sein, dass die Oberfläche schneller bräunt als der Kuchen fertig gebacken ist. Daher einfach mit Alufolie abdecken und ausbacken. Der Kuchen wabbelt nach dem Backen noch etwas, das ist normal. 
  • Über Nacht in den Kühlschrank stellen und vor dem Verzehr etwas  Raumtemperatur annehmen lassen. 
    Lasst es euch schmecken!
Zuckerfrei Newsletter

KEINE REZEPTE MEHR VERPASSEN

Du willst keine neuen Rezepte mehr verpassen? Dann abonniere einfach meinen Zuckerfrei Newsletter. Neben neuen Rezepten informiere ich dich über Produktneuheiten im Shop, neue Workshops oder Onlinekurse. Außerdem erhältst du als Newsletterabonnent kleine, saisonale Überraschungen.

Du bist noch nicht ganz überzeugt?

STARTE MIT DER 4-TÄGIGEN ZUCKERFREI CHALLENGE

Du möchtest flexibel und in deinem Tempo in ein zuckerreduziertes Leben starten? Dann versuche es doch erst einmal mit meiner 4-tägigen Zuckerfrei Challenge. Du erhältst praktische, zeitsparende Tipps, die du mühelos in deinen Alltag integrieren kannst. Melde dich einfach mit deiner E-Mail Adresse an, um direkt zu starten.

Zuckerfrei-Challenge-Anja-Giersberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating