Kürbiskuchen ohne Zucker

Kürbiskuchen ohne Zucker


Mit den Jahren und meiner Ernährungsumstellung bin ich ein echter Kürbis-Fan geworden. Auch bei süßem Kuchen lohnt sich der Griff zum Gemüse. Der Kürbiskuchen ohne Zucker ist super saftig und ein sündhaft leckere Alternative zu seinem Original. Im Herbst backe ich ihn öfter, denn durch die winterlichen Gewürze stimmt er mich perfekt auf die zuckerfreie Weihnachtszeit ein.

Kürbiskuchen ohne Zucker
Kürbiskuchen

Kürbiskuchen ohne Zucker im Herbst

Zuckerfrei backen mit saisonalem Obst und Gemüse im Herbst ist gar nicht schwer. Der Hokkaido Kürbis verleiht dem Kuchen seine Farbe und saftige Konsistenz. Obwohl der Kürbiskuchen ohne Zucker ist, schmeckt er ausreichend süß und harmoniert perfekt mit der zitronigen Glasur. In den nächsten Abschnitten verrate ich euch wie ihr das perfekte Kürbispüree zubereitet und welche unterschiedlichen Zubereitungsarten es dafür gibt.

Kürbiskuchen – Kürbispüree selber machen

Ich mache mir mein Kürbispüree ohne Zucker immer selbst. In den USA gibt es das Produkt in den Supermärkten zu kaufen, doch hier in Deutschland hat der Kürbis noch nicht den Kultstatus wie in den Vereinigten Staaten erreicht. Ist aber nicht schlimm, denn gelbgemachtes Püree ist frei von Konservierungs-und Farbstoffen.

Für das Hokkaido Püree schäle ich den Kürbis. Das mache ich wie beim Orangen filetieren.

Theoretisch könnt ihr den Kürbis auch mit Schale garen. Ich selbst mag es nicht, denn es bleiben zum Schluss doch immer vereinzelt härtere Stücke im Kürbispüree, obwohl ich es sehr fein püriere. 

Ich mache das Kürbspüree am Liebsten im Ofen. Das ist unkompliziert und ich kann mich nebenbei mit anderen Dingen beschäftigen. Das Backblech lege ich mit Backpapier aus. Den geschälten Kürbis halbiere ich und entferne die Kerne. Nun schneide ich die zwei Kürbishälften in kleinere Stücke und verteile diese auf dem Blech. Zum Schluss beträufel ich die Stücke mit Olivenöl und gare alles im Ofen. Es verdunstet immer ein bisschen Flüssigkeit, daher verarbeite ich am Anfang mehr Hokkaido Kürbis als ich am Ende tatsächlich brauche.

Kürbispüree ohne Zucker – 3 Zubereitungsarten

Zubereitung im Topf:

  • den Hokkaido Kürbis schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden
  • die Kürbisstücke in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen bis alle Stücke bedeckt sind. Dann weich kochen, je nach Größe kann das bis zu             20 Minuten dauern
  • das Kochwasser abgießen und die Kürbisstücke mit einem Standmixer oder Pürierstab glattmixen

Zubereitung im Backofen:

  • den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen
  • den Kürbis schälen, entkernen und in Stücke schneiden
  • die Kürbisstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln
  • für ca. 30 Minuten weich garen. Das ist abhängig von der Schnittgröße
  • die Kürbisstücke mit einem Standmixer oder Pürierstab glattmixen

Zubereitung in der Mikrowelle:

  • den Kürbis schälen, entkernen und in Stücke schneiden
  • den Kürbis in eine mikrowellengeeignete Schüssel legen und deckeln
  • für ca. 2-3 Minuten weich garen
  • die Kürbisstücke mit einem Standmixer oder Pürierstab glattmixen
Kürbiskuchen ohne Zucker
Kürbiskuchen

Magst du gerne Kuchen auf Gemüsebasis ?  Dann schau dir unbedingt diesen Rüblikuchen an.

Wenn du dieses zuckerfreie Rezept ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Dein Feedback ist immer sehr hilfreich für andere Leser und natürlich auch für mich. Falls du ein Foto von deinem zuckerfreien Meisterwerk machst, verlinke mich bitte auf Instagram @zuckerfrei_naschen oder verwende den Hashtag #zuckerfreinaschen, damit ich deinen Beitrag auf gar keinen Fall verpasse. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

Mein Kürbiskuchen Rezept ist:

  • milchfrei
  • ohne Weizen
  • super saftig
  • ohne Zucker
  • winterlich gewürzt
  • einfach der beste Kürbiskuchen im Herbst
Kürbiskuchen ohne Zucker

Kürbiskuchen

Anja Giersberg
Der Kürbiskuchen ohne Zucker ist super saftig und ein sündhaft leckere Alternative zu seinem Original. Im Herbst backe ich ihn öfter, denn durch die winterlichen Gewürze stimmt er mich perfekt auf die zuckerfreie Weihnachtszeit ein.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Nachspeise
Portionen 8 Stück

Equipment

  • Backform mit dem Durchmesser 20 cm

Zutaten
  

Für den Teig

  • 2 Stk. Eier Größe L
  • 200 g Hokkaido Kürbis Püree
  • 100 g Erythrit
  • 125 g Dinkelmehl Type 630
  • 100 g Rapsöl
  • 6 g Lebkuchengewürz
  • 9 g Weinstein Backpulver
  • 1 Stk. Vanilleschote

Für das Topping

  • 1 Stk. Zitrone
  • 60 g Puder-Erythrit
  • Kürbiskerne

Anleitungen
 

  •  Für das Hokkaido Püree den Kürbis schälen und in 3 cm dicke Stücke schneiden (minimum 400g). Mit Olivenöl beträufeln und bei 180°C weich garen. Nach dem Erkalten pürieren und nochmal auswiegen.
  • Die Eier mit dem Erythrit aufschlagen bis die Masse schaumig ist. Im dünnen Strahl das Rapsöl einlaufen lassen, dann das Hokkaidopüree  und die Gewürze unterrühren.
  • Das Dinkelmehl mit dem Backpulver mischen und unter die Eimasse laufen lassen. Die Kürbiskuchenmasse in eine gefettete Springform geben mit einem Durchmesser von 20 cm. Bei 170°C Ober-und Unterhitze backen für ca. 30 Minuten. Dann auf Umluft stellen und den Kuchen weitere 15 Minuten backen. Wird der Kuchen während des Backens zu dunkel, einfach mit Alufolie abdecken. Nach dem Backen erkalten lassen und die Glasur auftragen.
  • Für die Glasur 20g Zitronensaft mit ca. 60g Puder Erythrit mischen bis eine streichfeste Glasur entsteht. Diese dann auf den abgekühlten Kuchen geben. 
Zuckerfrei Newsletter

KEINE REZEPTE MEHR VERPASSEN

Du willst keine neuen Rezepte mehr verpassen? Dann abonniere einfach meinen Zuckerfrei Newsletter. Neben neuen Rezepten informiere ich dich über Produktneuheiten im Shop, neue Workshops oder Onlinekurse. Außerdem erhältst du als Newsletterabonnent kleine, saisonale Überraschungen.

Du bist noch nicht ganz überzeugt?

STARTE MIT DER 4-TÄGIGEN ZUCKERFREI CHALLENGE

Du möchtest flexibel und in deinem Tempo in ein zuckerreduziertes Leben starten? Dann versuche es doch erst einmal mit meiner 4-tägigen Zuckerfrei Challenge. Du erhältst praktische, zeitsparende Tipps, die du mühelos in deinen Alltag integrieren kannst. Melde dich einfach mit deiner E-Mail Adresse an, um direkt zu starten.

Zuckerfrei-Challenge-Anja-Giersberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating