Go Back
Käsekuchen zuckerfrei

Käsekuchen

Anja Giersberg
Der Käsekuchen ist unfassbar cremig und harmoniert hervorragend zu dem Kirschragout.  So ein schöner fruchtiger Kuchen ist schon was Feines. Ob auf der klassischen sonntäglichen Kaffeetafel oder beim Geburtstag, Dieser Käsekuchen begeistert einfach jeden Gast und ist der absolute Beweis, dass Backen ohne Zucker viel Freude bereitet und himmlisch gut schmeckt.
Arbeitszeit 2 Stdn.
Portionen 12 Stück

Equipment

  • Springform mit dem Durchmesser 24 cm

Zutaten
  

Für den Teig

  • 150 g Dinkelmehl Type 630
  • 55 g Erythrit
  • 55 g Butter weich
  • 1 Stk. Ei Größe M
  • 5 g Weinstein Backpulver

Für die Füllung

  • 125 g Butter flüssig
  • 200 g Erythrit
  • 500 g Quark 40%
  • 200 g Schmand
  • 200 g Sahne
  • 3 Stk. Eier Größe M
  • 40 g Maisstärke
  • 1 Stk. Vanilleschote
  • 1 Stk. Zitrone der Abrieb davon

Für das Topping

  • 100 g Orangen-Direktsaft
  • 20 g Maisstärke
  • 300 g Kirschen TK

Anleitungen
 

  • Für den Boden alle Zutaten zu einem Teig kneten und den Boden einer gefetteten Springform damit auslegen. Meine Springform hatte einen Durchmesser von 24 cm.
  • Für die Füllung die Vanilleschote auskratzen und mit allen anderen Zutaten mischen. Die Füllung auf den ausgerollten Teig geben und ab in den Ofen.
  • Zunächst 40 Minuten bei 170°C Ober- und Unterhitze backen. Dann die Torte am Rand vorsichtig anschneiden und 20 Minuten mit dem Backen pausieren.
    Dann weitere 40 Minuten ausbacken bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Der Käsekuchen wabbelt noch, wenn er aus dem Ofen kommt. Am Besten über Nacht kühl stellen.
  • Für das Fruchtragout die Stärke mit dem Saft verrühren und unter Rühren aufkochen lassen. Eine Minute weiterrühren, dann die TK-Kirschen unterziehen. Das Ragout auf die Käsetorte streichen und servieren.